Shingon Reiki 1

Shingon Reiki Logo von Mark Hosak

Shingon Reiki Logo von Mark Hosak, 2015Creative Commons Lizenzvertrag

Im 1. Grad Shingon Reiki geht es um die grundlegende Einweihung in die Fähigkeit Reiki ein Leben lang nutzen zu können. Neben den wichtigsten Basics, wie etwa einer besonderen Shingon Reiki Ganz- und Bereichsbehandlung, der Gedenkstein von Usui und die Lebensregeln, intuitive Behandlungen und die Gasshô Meditation nach Usui, lernen die Teilnehmer außergewöhnliche Meditationen mit dem Medizinbuddha  und heilsame Anwendungen.

Darunter sind die spirituelle Arbeit mit dem Medizinbuddha, mit seinem Mantra und seinem Symbol Bhai, die Meditation des Mikao Usui auf dem Kurama Berg, Fernheilung und Erdheilung mit dem 1. Grad und die Erweckung der feinstofflichen Wahrnehmungsfähigkeiten in den Händen.

Aus dem Inhalt:

  • Was ist Reiki?
  • Was ist Shingon Reiki und buddhistische Geistheilung?
  • Die Reiki-Schriftzeichen
  • Wirkung und Funktionsebenen von Reiki
  • Reiki Geschichte
  • Lebensregeln des Mikao Usui in Theorie und Praxis
  • Die vier traditionellen Einweihungen in die dauerhafte Erweckung der Reiki-Kraft
  • Einweihung in das Mantra und Symbol Bhai des Medizinbuddhas
  • Shingon Reiki Ganzbehandlung und Bereichsbehandlung mit den jeweiligen psychosomatischen Zusammenhängen
  • Aura Chakra Arbeit: Aura Reinigung, Scannen
  • Intuitive Aura und Chakra Heilung
  • Intuitive Reiki Behandlungen und Chakrenausgleich
  • Spirituelle Entwicklung und Heil-Meditation mit dem Medizinbuddha Mantra und Siddham
  • Die Gasshô Meditation nach Usui
  • Die Meditation des Mikao Usui auf dem Kurama Berg
  • Reiki und Magie: Reinigung, Energetisierung, Magnetisierung und Segnung
  • Fernheilung und Erdheilung
  • Erweckung der feinstofflichen Wahrnehmung der Hände zum Aufspüren von Problemzonen und Blockaden
  • Shingon Reiki Methoden zur Steigerung der bioenergetischen Fähigkeiten als Heiler
  • Japanische Reiki Techniken: Mentalheilung, Atmung, Reinigung, Bauchnabelanwendung

Jetzt Seminaranmeldung sichern

Shingon Reiki 1. Grad

12 Mai 19:00 - 14 Mai 17:00
Shingon Institut – Dr. Mark Hosak
Friedrichstr. 6
Eberbach,69412Deutschland

Shingon Reiki 1. Grad

7 Juli 19:00 - 9 Juli 17:00
Shingon Institut – Dr. Mark Hosak
Friedrichstr. 6
Eberbach,69412Deutschland

Shingon Reiki 1. Grad

27 Oktober 19:00 - 29 Oktober 17:00
Shingon Institut – Dr. Mark Hosak
Friedrichstr. 6
Eberbach,69412Deutschland

Shingon Reiki 1. Grad

1 Dezember 19:00 - 3 Dezember 17:00
Shingon Institut – Dr. Mark Hosak
Friedrichstr. 6
Eberbach,69412Deutschland

Das sagen begeisterte Teilnehmer zu Seminaren bei Dr. Mark Hosak

Tatjana

Lieber Mark,
ich habe am Wochenende das Shingon-Reiki 1 Seminar bei Stefan Wollberg in Oberhausen gemacht. Es war wirklich gelungen! Ich danke dir, dass du sowas Tolles entwickelt hast! Obwohl ich bisher „nur“ in den 1. Grad eingeweiht wurde, kommt es mir so vor, als enthalte dieser Reiki-Stil die Essenz dessen, was ich bisher auf meinem Lebensweg erlernt habe:
Er ist Lebenseinstellung, Kontemplation und Persönlichkeitsentwicklung auf sehr hohem Niveau; Stefan hat Wert darauf gelegt, dass wir uns bewusst werden, welches Geschenk wir damit erhalten und wie man dieses Geschenk in Dankbarkeit und Demut einsetzen kann. Ich bin tief beeindruckt von der logischen, einfachen „Handhabung“ der Methode und dem Tiefgang sowie der Weisheit dahinter.  Vielen Dank nochmal für die Entwicklung und auch für die fundierte Ausbildung deines Schülers!

Liebe Grüße
Tatjana

Stefan

Das Seminar hat meine Erwartungen an Shingon Reiki nicht nur erfüllt sondern übertroffen. Zusätzlich zu den herzlich und kurzweilig vermittelten ausführlichen Informationen über Reiki und dessen spirituellen Background im esoterischen Buddhismus auf dem gewohnt hohen „Mark-Hosak-Niveau“, haben mich folgende Themenbereiche besonders angesprochen:

Ein vollkommen neuer Ansatz Reiki anzuwenden

Die Reikianwendungen am Körper werden in kombinierbaren „Blöcken“ gegeben: Kopf & Hals, Schultern & Nacken, Rücken, Rumpf-Vorderseite, Arme, Beine. So kann man als Anwender Reiki sehr effektiv auf Bedürfnisse und Zeit eines Klienten abstimmen und/oder die Blöcke zu einer großen Komplettanwendung kombinieren. Im Seminar hatten wir viel Gelegenheit die einzelnen „Blöcke“ zu üben und die wohltuende Wirkung zu erfahren, und dazu von Mark noch eine Menge zu den „psychosomaenergetischen“ Bedeutungen einzelner Positionen eines jeden Körperbereichs zu erfahren.

Themenbezogene Aura-Chakra-Arbeit

Neben den traditionellen Chakraanwendungen mit Reiki wie z.B. dem Chakraausgleich und der „Auraglättung“ haben wir eine Methode gelernt, die Aura eines Klienten mit den Händen zu „scannen“, während dieser an ein Thema denkt, dass für ihn gerade wichtig ist und ihn dann intuitiv dort mit Reiki zu versorgen, wo er es gut gebrauchen kann, um mit dem Thema besser umgehen zu können. Die Anwendungen waren sehr effektiv und in kleinen Feedbackrunden konnte anhand der „Trefferquote“ schnell festgestellt werden, dass wir Teilnehmer uns gut auf unsere Intuition verlassen können. Reiki sei Dank!

Kraftvolle Meditation mit Sanskrit-Siegeln und Mantras aus der Tradition des Shingon Buddhismus

Zusätzlich zu den 4 traditionellen Einweihungen des 1. Grades Reiki, gibt es im Shingon Reiki eine Einweihung in Mantra und Siddham (Sanskrit Symbol) des Medizinbuddhas und in ein Mantra und Siddham eines buddhistischen Lichtwesens, mit Namen Kokuzo Bossatsu, welche wahrscheinlich auch Mikao Usui auf dem Kuramaberg verwendet haben wird. Den Medizinbuddha „kenne“ ich ja nun schon eine ganze Weile und mache mit ihm stets neue erstaunliche Erfahrungen in Meditationen und Reikianwendungen. Die Morgenstern-Meditation mit Kokuzo Bossatsu habe ich bislang nicht praktiziert, was sich aber ab jetzt garantiert ändern wird, denn alleine die Erfahrung aus der Meditationsübung im Seminar war schon so intensiv, dass ich sofort wusste, dass diese Meditation mich ab jetzt täglich begleiten wird. Ich kann und will das hier nicht beschreiben, macht bitte eure eigenen Erfahrungen … ich sage nur WOW!

Fernanwendung schon im 1. Grad

Endlich muss man nicht mehr bis zum 2. Grad warten, sondern kann schon auf Niveau des 1. Grades Fernanwendungen geben. Das ist klasse! Der 2. Grad erweitert diese Möglichkeiten mit Sicherheit noch erheblich, aber diese spezielle Shingon Reiki Anwendung, gibt ab sofort jedem die Möglichkeit schon vom 1. Grad an sehr gute Erfahrungen mit Fernanwendungen zu machen.

Das schöne an den Buddha-Symbolen ist, dass man ihre spirituelle Heilkraft auch mit den eigenen Händen in Reikianwendungen zusätzlich zu Reiki übertragen kann … auf Menschen, Tiere, Wasser, Globuli, Gegenstände usw. Überhaupt lassen sich alle Techniken, die auch in dem umfangreichen Handbuch zum Seminar beschrieben sind, miteinander kombinieren. So kann die Reikianwendung zur Meditation werden und die Meditation zur Reikianwendung.

Ich freue mich sehr darüber, dass es diesen Reiki-Stil jetzt gibt, in dem Reiki (& Magie) aus Ost und West auf der Basis von Usui Reiki Ryoho und der Intention von Mikao Usui sinnvoll vereint werden. Und ich freue mich auch sehr darüber, einer der ersten Lehrer im Shingon Reiki sein zu dürfen und diesen genialen neuen Reikistil in Kürze selbst zu unterrichten. Danke Mark, für dein Engagement, deine Forschung und die Geburt von Shingon Reiki am 22.März 2014 um 9.30 Uhr!

Stefan Wollberg

Shingon Reiki & Usui Reiki Meister / Lehrer

Kevin


Lieber Mark,

vor einigen Jahren wollte ich Buddhistische Geistheilung lernen und bin zum traditionellen Usui-Reiki gekommen und habe mich dort ausbilden lassen, in alle Grade. Nach einiger Zeit stellte ich fest, dass für mich das System Lücken und Grenzen zeigte. Mit Lücken und Grenzen ist gemeint es gab in meiner Ausbildung keinen genauen Hand-Postions-Ablauf z.B. für Kopfschmerzen, keine Mediationen usw. Ich ging weiter. Einige Jahre später hat sich meine Innere Führung wieder gemeldet und dieser bin ich gefolgt. Ich habe deine Arbeit weiter beobachtet und habe mich schließlich bei dir am Seminar angemeldet. Da zwischen meinem 1. Grad Usui-Reiki und meinem 1 Grad Shingon Reiki 6 Jahre Zeit vergangen sind, habe ich spirituellen Erfahrungen gesammelt.

Als ich bei dem Seminar „Shingon Reiki Grad 1“ angekommen bin,  dachte ich mir „so viel anders kann das nicht sein“. Ich wurde eines Besseren belehrt. Mark hat mit seiner persönlichen Art mit Reiki umzugehen, es zu leben und zu lehren und seinen japanischen Kenntnissen die für mich bestehenden „Lücken und Grenzen des Usui-Reiki“ im 1. Grad gesprengt. Mit gesprengt meine ich z.B. die Arbeit mit dem Medizin-Buddha ist sehr tiefgreifend mit den vielen Grundtechniken, die wir mit ihm machen können, Fernheilung war und ist für mich eine ganz neue Erfahrung. Du gibst deinen Schülern etwas an die Hand das einem Sicherheit vermittelt und das ist für mich ein gutes Gefühl.

Nach dem 2 Tages Seminar Shingon Reiki hat sich für mich die Welt wieder verändert. Ich würde sagen das Shingon-Reiki für Menschen ist, die die Herkunft von Reiki erfahren möchten und nicht nur begreifen. Auch für Menschen die an japanischen Traditionen und Buddhismus Interesse haben ist das genau das Richtige.

Danke für deine Zeit, Ratschläge und die vielen Erfahrungen die du mit uns teilst.

Kevin

Dagmar


Hi Mark,

danke für dieses tolle Shingon Reiki 1. Grad Seminar, das ich sehr genossen habe. Es erstaunt mich sehr, wie groß der Sprung zu dem Neuen ist, das wir jetzt leben und ich bin sehr froh, dass dieses Seminar so viel Potential bietet. Es ist fast so, als bestünde das Seminar aus mehreren Seminaren in Einem, und Deine Art zu unterrichten, ist trotz des anspruchsvollen Inhalts wunderbar angenehm und in sich ausgeglichen.

Einerseits sind es die Bereichsbehandlungen bei der Ganzbehandlung, die mehr als begeistern. Eine meiner Lieblingserfahrung sind die Kopf-Bereichs-Positionen, die eine unbeschreibliche Klarheit hervorrufen. Andererseits gibt es  Chakrenausgleichs- und intuitive Reiki-Behandlungen, die jeweils mit den beiden Symbolen oder den vielen kleineren japanischen und schamanischen, aber nicht weniger kraftvollen, Methoden kombiniert werden können. Das eröffnet eine Vielfalt von Möglichkeiten.

Die Morgenstern-Meditation, die ich bislang als für mich unerreichbar empfunden habe und die Usui selber auf dem Kurama-Berg praktiziert hat, findet sich jetzt im Anfänger-Seminar. Unglaublich!

Selbst einige der Behandlungen, für die es bislang den 2. Grad gebraucht hat, wie Mentalheilung und Fernbehandlung sind jetzt bereits – und sogar noch besser – mit dem 1. Grad möglich. Wir haben den Raum, in dem wir während des Seminars saßen, von Außen behandelt und sofort stieg das Geborgenheitsgefühl im Rücken und der Raumes selber hat sich verändert.

Das Beste aber finde ich, dass ich Reiki selber ein Stück näher gerückt bin und ein bisschen mehr verstehe, was der Gründer des Usui Reiki Ryôhô damit ins Leben gerufen hat. Ich freue mich sehr, dass ich das weiter geben darf.
Vielen herzlichen Dank dafür!

Dagmar Stier, Shingon-Reiki-Meisterin in Eberbach bei Heidelberg

Bernt

Lieber Mark.

Die versammelten Teilnehmer sind mir größten Teils vertraut, es ist wie eine Familie auf Zeit hier zu sein. Was hat mich hier her geführt? Es war eine Entscheidung aus dem Unterbewusstsein, die dazu führte spontan die Anmeldung auszufüllen. Natürlich ist durch die lange Beschäftigung mit Reiki eine Sensibilität entstanden, die mir bei dieser Entscheidung geholfen hat, Es war ein astrologisch genau berechneter Zeitpunkt. 9.30 Uhr ist der Startschuss gefallen zu einem neuen tiefen Eintauchen in die Welt des Mikao Usui Reiki.

Es ist wie der Blick durch ein Elektronenmikroskop, je höher die Auflösung eingestellt wird, desto tiefer ist der Einblick, den man mit bloßem Auge nicht erkennen kann. So ging es mir in diesem Seminar. Es ist als ob mir jemand die Scheuklappen entfernt hat. Alles was du, Mark an Reiki Wissen aus deiner langjährigen Forschung vermittelt hast war klar erkennbar und für mich nachvollziehbar. Ich konnte alles mühelos in die bestehende Erfahrung einordnen.

Das Besondere für mich ist die unmittelbare Anwendungsmöglichkeit. Beeindruckend ist, dass die Bestätigung sofort erfahrbar ist.  Ein Beispiel: Wir lernten zwischen den Händen eine Weltkugel zu formen und uns Länder die uns interessieren anzuschauen. Stefan, der neben mir sitzt sagte bei dieser Übung:“ Donnerwetter in Nord Amerika ist etwas schlimmes im Gange“. Am nächsten Morgen erfuhr ich über die Nachrichten, dass im Staat Washington eine riesige Schlammlawine vielen Menschen das Leben gekostet hat.

Natürlich ist das Lernpensum enorm und wer nicht voll da ist, kann später auch nicht alles richtig anwenden. In weiser Vorausschau hat uns Mark eine CD mitgegeben damit wir das Erlernte zu Hause vertiefen können. Die Anwendungsmöglichkeiten die wir erfahren durften gehen weit über frühere Seminare des 1. Grad Reiki hinaus.

Jetzt beginnt für mich der eigentliche Lernprozess.

Ich danke dir dafür, dass du dein Wissen mit mir/uns geteilt hast.

Bernt Jürgens

Ps: im nächsten Jahr werde ich 80 und ich betrachte die Beschäftigung mit Reiki als ein großes Lebensgeschenk. Danke!!