Reiki und Magie

Hinweise auf dem Gedenkstein

Auf dem Gedenkstein des Mikao Usui bei seinem Grabe wird sein Leben und die Reiki-Geschichte und die spirituelle Philosophie dahinter erklärt. Darin gibt es eine Reihe Hinweise auf den Zusammenhang zwischen Reiki und Magie.

Samurai und Magie

Zunächst einmal wird erklärt, dass Mikao Usui in eine Samurai Familie geboren wurde. Somit wurde auch wie ein Samurai erzogen. Er meisterte die Aiki-Jujutsu und Yagyû Ryû. Neben den Kampfkunst Disziplinen des Leben Nehmens  waffenlos und mit Schwert, Bogen, Hellebarde etc. gibt es auch die Kunst Leben zu retten und zu heilen. Darüber hinaus beten Samurai zu verschiedenen Schützern aus dem Bereich des Tantrischen Buddhismus wie etwa zu dem Unerschütterlichen Weisheitskönig Fudô Myôô, der als der bekannteste spirituelle Schützer gilt. Zusätzlich gibt es auch andere Spirits wie etwa Marishi Ten. Zu ihnen gibt es eine ganze Sammlung von magischen Ritualen im japanischen Buddhismus, magischen Daoismus, Shintô und Shugendô zum Schutz, zur Kraft im Kampf, zur Heilung oder für andere weltliche Belange.

Tantrischer Buddhismus und Magie

Zudem hat Mikao Usui in seiner Jugend in einer Klosterschule Lesen und Schreiben gelernt und darüber weitere Kontakte zur Spiritualität und damit einhergehenden Ritualen im Tempel bekommen. Später wurde er Mönch der Tendai Schule des Tantrischen Buddhismus, in der magische Rituale üblich sind.

Magische Praxis des Mikao Usui

Im weiteren Verlauf der Inschrift heisst es, das Mikao Usui sich bestens in Beschwörungs-Magie, Zauberformeln, Antlitzdiagnose und Divination auskannte – alles Disziplinen im Bereich von magisch okkulten Weisheitslehren.

Reiki und Logen

Wenn man bedenkt, dass Usui China und den Westen (wahrscheinlich England oder Deutschland) bereiste und zu jener Zeit sowohl in Japan als auch in Europa die Beschäftigung mit dem Okkultismus gerade inn war und man sich die von Mikao Usui begründete Usui Reiki Ryôhô Gakkai von ihrem Aufbau und ihrer Struktur her betrachtet, dann hat die Gakkai eine enorme Ähnlichkeit zu dem Aufbau einer okkulten Loge: Gemeinsamkeiten sind zum Beispiel eine festgelegte Mitglierderzahl oder der Aufbau in Form von äußeren oder inneren Ringen und das geheim Halten der Lehren und Praktiken an Nicht-Mitglierder. Darüberhinaus lässt sich Gakkai nicht nur mit Gesellschaft sondern auch mit Loge übersetzen. Bei beiden Synonymen handelt es sich um eine Gemeinschaft oder Vereinigung oder Verbindung, die sich gegenüber der Öffentlichkeit abgrenzt und ihre Mitglieder nach ganz bestimmten Kriterien prüft und auswählt. In die inneren Ringe kann man durch Engagement, Ausdauer und durch die Fähigkeit des Schweigens über die Geheimlehren aufsteigen.

Reiki und Magie

Vor diesem Hintergrund ist es kein Wunder, wenn in der Reiki-Heilmethode magische Praktiken auftauchen. Der Begriff der Magie lässt sich vieldeutig erklären.

Zwei Erklärungen für Magie im Zusammenhang mit Reiki

Magie ist Energie in Bewegung. Mittels eines Rituals oder einer Reiki-Anwendung wird Energie aus einer bestimmten Quelle in Bewegung gesetzt, gebündelt und auf ein Ziel gelenkt. Übertragen auf das Reiki-Geben heisst das, dass der Reiki-Praktiker über sein Kronen-Chakra die Reiki-Kraft von dem Großen Sonnenbuddha Dainichi Nyorai empfängt, in sich bündelt und über die Hände an den Reiki-Empfänger weitergibt. Auf diesen wirkt die Energie dann so, dass Selbstheilungskräfte durch Entspannung, Regeneration und Vitalisierung angeregt werden, sich selbst mit den gewonnenen Ressourcen heilen zu können.

Eine weitere Erklärung von Magie ist die bewusste oder unbewusste Veränderung der erlebten Außenwelt durch eine die persönliche Entwicklung fördernde Veränderung des eigenen inneren Geistes bzw. spirituellen Herzens durch Auflösen von Illusionen, Mustern, Prägungen und Leid erzeugenden Gewohnheiten. Mit der Reiki-Mentalheilung und teilweise mit dem ganz normalen Handauflegen oder Reiki Anwenden in der Aura können diese Hindernisse auf dem Weg aus dem eigenen Inneren aufgelöst oder in Denkmuster und Freude fördernde Gewohnheiten transformiert werden.

Die Magie der Usui Lebensregeln

Mittels der Mikao Usui gelehrten Lebensregeln im Rahmen der Gasshô-Meditation, in der die Hände vor dem Herzen zusammengelegt werden, die Aufmerksamkeit auf das spirituelle Herz gelenkt wird und die Lebensregeln rezitiert werden, bevor man in die stille Meditation übergeht, wird der Geist beruhigt und in einen aufrichtigen Enthusiasmus gebracht, um mit dem sich ausbreitenden Gefühl eines inneren Friedens gelassen durch den Alltag zu schreiten. Auch das ist Reiki und Magie in Anwendung. Meditationen dieser Art gehören zur Grundlagen-Praxis einer jeden Weisheitslehre und Mysterien-Schule.

Die Anweisungen zur Meditation mit Gasshô (Mudra), Rezitation (Mantra) und kontemplative Aufmerksamkeits-Lenkung auf das Herz (Sinn/Geist) entspricht im Tantrischen Buddhismus den Drei Mysterien von Körper, Rede und Sinn. In den klassischen Texten wird erklärt, dass die Drei Mysterien der Schlüssel zur erfolgreichen Anwendungen magischer Praktiken sei.

Gleiches lässt sich etwa auch auf die Anwendung der Reiki-Symbole übertragen. Diese werden mit der Hand gezeichnet (Körper), mit dem Geist visualisiert (Sinn/Geist) und mit dem Mund rezitiert (Rede).

Reiki-Techniken und Magie

Auf diese Weise könnte man nun noch weitere Reiki-Techniken beleuchten, die magische Elemente in sich bergen, wie etwa die der Früherkennung von Krankheiten mittels der Byôsen-Technik mit Hilfe der Fähigkeit der feinstofflichen Wahrnehmung in den Händen und in der Aura.

Auch die Fähigkeit Reiki in die Ferne zu Personen, Tieren, Objekten oder Räumen zu senden, gehört zu den magischen Praktiken und Fähigkeiten.

Bei den Einweihungen wird die Linie angerufen.

Shingon Reiki und Magie

Darüber hinaus gibt es noch eine ganze Reihe weiterer Möglichkeiten mit Reiki und Magie im Shingon Reiki. Shingon bedeutet Mantra und Siddham. Mantras sind Zauberformeln und Siddham magische Symbole zum Rufen der Kraft einer Heilsgestalt wie etwa der Große Sonnenbuddha Dainichi Nyorai für das Herz der Erleuchtung oder der Boddhisattva mit 1000 Armen namens Senju Kannon zur Heilung des spirituellen Herzens und des Geistes, die beide die wichtigsten Spirits in der Reiki-Heilmethode sind. Reiki bedeutet spirituelle Lebensenergie. In Kombination bedeutet der Shingon Reiki Begriff dann die Nutzung Spiritueller Lebensenergie mit Zauberformeln und magischen Symbolen für Rituale und Meditationen der Heilung.

Reiki und japanische Magie

In Japan gibt es eine Reihe spiritueller Traditionen und Weisheitslehren. Es gibt zum einen indigene Praktiken aus dem japanischen Schamanismus und Animismus und es gibt außerdem die aus dem Ausland importierten Weisheitslehren des Buddhismus, Daoismus und Konfuzianismus. In allen dreien gibt es jeweils einen philosophischen und einen magischen Teil – also Lehre und Praxis.

Was die heutige japanische Magie betrifft, so findet man die meisten magischen Praktiken im Tantrischen Buddhismus der Tendai und Shingon Schule, dem Shintoismus und dem Shugendô, wobei letzterer am ehesten mit japanischer Magie assoziiert wird.

Shugendô

Shugendô ist wörtlich der Weg der Bergasketen und Zauberer. Die Lehre ist eine Kombinationen aus indigenen Praktiken, magischen Daoismus und Tantrischen Buddhismus.

Die Spirits im Shugendô

Genauso wie in der Tendai Schule des Tantrischen Buddhismus, in der Mikao Usui Mönch war, ist die wichtigste Heilsgestalt des Shugendô Fudô Myôô. Wird man in der Tendai Schule Mönch, läuft das Training zunächst über die asketische Marathon-Praxis der Wandermönche namens Sennichi Kaihô. Ziel ist es dabei, schließlich mit Fudô Myôô eins zu werden, um dann mit ihm viele Rituale durchzuführen.

Im Shugendô ist es ebenfalls üblich, durch die Natur zu pilgern und an entlegenden Orten bestimmte Praktiken durchzuführen. Der Fokus liegt aber mehr auf daoistischer und buddhistischer Magie und Schamanismus mit Fudô Myôô und den indigenen Spirits wie etwa Waldgeister mit langer Nase namens Tengu.

Jeder, wer den Kurama Berg besteigt, begegnet gleich auf dem Parkplatz vor dem Bahnhof einem solchen Tengu. Der Kurama Berg ist der wichtigste Ort. ja sozusagen die Heimstatt der Tengu in Japan. Und daher ist dieser Ort auch für die Shugendô Pratizierenden Shugenja einer der bekanntesten Spots für asketische Praktiken. Daher gibt es auch hier gleich einen Zusammenhang zwischen Usui, Reiki und dem Kurama Berg.

Während Fudô Myôô der Beschützer der Buddhismus ist und gleichzeitig als unerschütterlicher Dämonenschlächter bekannt ist, sind die Tengu entweder gefürchtet, weil sie mitunter dafür bekannt sind, dass sie Asketen an den Beinen aufhängen und lebendig essen. Nun ist der Tengu für die magische Praxis und spirituelle Entwicklung als Schlächter der Einbildung bekannt. Entsprechend gibt es auf dem Kurama Berg eine Felswand von der sich die Shugendô Bergasketen mit einem Seil an den Füßen herunterhängen lassen und in Gasshô mit dem Tengu praktizieren, um ihre Illusionen und Einbildungen zu heilen.

Das Seminar Reiki und Magie

In dem Seminar Reiki und Magie werden einfach durchzuführende und gleichzeitig äußerst effektive Methoden gelehrt, mehr aus Reiki zu machen. Hier ein Auszug aus den Inhalten:

  • Einweihung in die Mantras und Siddham für Reiki und Magie
  • Situationen mit Reiki günstig beeinflussen
  • einen magischen Raum schaffen
  • Ablauf und Durchführung von Ritualen für Heilung, Erfolg und Liebe
  • Purifikation und Segnung von Lebewesen, Gegenständen und Räumen
  • Schutz und Abwehr negativer Einflüsse
  • Ritual zum Überwinden von Hindernissen

 


Jetzt Seminaranmeldung sichern

Wenn du hier kein Seminar siehst, hat dieses neulich schon stattgefunden. Neue Termine werden in Kürze bekannt gegeben.

 

Vortrag, Seminar oder Reiki-Anwendung bei Dr. Mark Hosak

Möchtest du einen Vortrag oder ein Seminar organisieren? Dr. Mark Hosak kommt gerne in deine Stadt, um bei dir einen Vortrag oder ein Seminar zu halten. Oder magst du eine Shingon Reiki Anwendung persönlich bei Dr. Mark Hosak buchen? Dann melde dich dazu einfach jetzt über das Kontakt Formular.


Jetzt Kontakt aufnehmen und Termin ausmachen

Dein Name (Pflichtfeld)

Deine E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Deine Nachricht