Channeling und das Lesen der Akasha-Chronik

Channeling

Kannon und Amida - Channeling - Shingon Institut - Dr. Mark Hosak

Bodhisattva Kannon

Channeling und das Lesen der Akasha-Chronik gehört zu den wichtigsten schamanischen Fähigkeiten des Hellsehens und der feinstofflichen Wahrnehmung. Mit dem Channeling ist es möglich, mit Wesenheiten aus der geistigen Welt zu kommunizieren und ihre Weisheit durch sich selbst sprechen zu lassen. So lässt sich erleben, wie eine andere Wesenheit zu dir und durch dich spricht. Darüber lassen sich wichtige Hinweise und Rat für dein Leben und deine Entscheidungen erlangen.

Channeling und Tierkommunikation

Tierkommunikation ist eine Sonderform des Channelings. Dabei gibt es zwei Varianten. Bei der ersten wird mit dem echten Tier direkt telepathisch kommuniziert. Bei der zweiten wird eine für Tiere geeignete Wesenheit aus dem Tantrischen Buddhismus zwischen geschaltet. Diese wird dann zu diversen Themen in Bezug des betreffenden Tieres befragt. Darüber kann man an für das Tier wichtige Informationen kommen, die selbst das Tier nicht weiss. Auch ist es darüber möglich, einen Einblick in die Jagdgründe zu bekommen, um von dort Botschaften zu erhalten oder um Tiere dort sicher hin zu senden, wenn diese es wünschen.

Kommunikation mit Verstorbenen

Mit einer besonderen Variante des Channelings aus dem Natur-Schamanismus lassen sich die Seelen von Verstorbenen aufsuchen und kontaktieren, egal wie lange sie schon verstorben sind und unabhängig davon, ob sie sich schon wieder neu inkarniert haben. Dazu gibt es einen sicheren Zugang unter Begleitung eines bestimmten Wolfes, der diese Seelen aufzuspüren vermag. Dieser Wolf kann außerdem Hinweise und Informationen aufspüren, welche die verstorbene Seele selbst nicht kennt, die jedoch in diesem Zusammenhang aber wichtig sind.

Lesen der Akasha-Chronik

Das Lesen der Akasha-Chronik ist sozusagen der Zugriff auf Informationen und Energien des Speicherbewusstsein aller Erfahrungen, Situationen und Begebenheiten in der Geschichte der Menschheit, der Tiere oder geistigen Welt. Der Ursprung des Begriffes „Akasha“ ist in den Veden zu finden. Dort taucht eine Heilsgestalt auf, die ebenso Einzug in den Tantrischen Buddhismus in Japan gehalten hat und daher auch im Shingon Reiki eine wichtige Rolle spielt. Diese Heilsgestalt ist der Wächter der Aufzeichnungen und all ihrer Ebenen.

In den Westen kam dieser Begriff über Madame Blavatsky. Sie vergass in ihren Büchern zu den Geheimlehren jedoch die traditionellen Techniken des Lesens der Akasha-Chronik zu erwähnen. Vielleicht war das aber auch Absicht. Rudolph Steiner hat den Begriff der „Akasha-Chronik“ dann im Rahmen seiner Arbeit und der Anthroposophie im Westen bekannt gemacht. Es lies nicht lange auf sich warten, bis vielerorts Techniken zum Lesen aus Akasha-Chronik erschienen. Der traditionelle Zugang wird jedoch erstmalig hier in dem Seminar Channeling und Akasha Chronik Lesen gelehrt.

Einweihung in das Channeling und das Lesen der Akasha-Chronik

Um das Channeling und das Lesen der Akasha-Chronik anwenden zu können, bekommst du im gleichnamigen Seminar eine besondere Einweihung. Zusätzlich bekommst du ein kraftvolles schamanisches Artefakt, indem ein Schutzmechanismus enthalten, dass während oder nach dem Kontakt nichts fremdes durchkommen oder anhaften kann.


Jetzt Seminaranmeldung sichern

Channeling und Akasha-Chronik Lesen

6. Januar 2018 10:00 - 7. Januar 2018 17:00
Shingon Institut – Dr. Mark Hosak
Friedrichstr. 6
Eberbach, 69412 Deutschland
+ Google Karte

Vortrag, Seminar oder Reiki-Anwendung bei Dr. Mark Hosak

Möchtest du einen Vortrag oder ein Seminar organisieren? Dr. Mark Hosak kommt gerne in deine Stadt, um bei dir einen Vortrag oder ein Seminar zu halten. Oder magst du eine Shingon Reiki Anwendung persönlich bei Dr. Mark Hosak buchen? Dann melde dich dazu einfach jetzt über das Kontakt Formular.


Jetzt Kontakt aufnehmen und Termin ausmachen

Dein Name (Pflichtfeld)

Deine E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Deine Nachricht