Die Waffen der Oberstufe und Meisterklasse des Taguchi Ryu Ninjutsu

Wakizashi = Kurzschwert (Grundlagen)

0. Grundlegendes

  • Trageweise: Das Wakizashi wird immer mit Schneide nach oben quer vor dem Unterbauch getragen egal ob Katana bzw. anderes Schwert dazu getragen wird oder nicht
  • Kamae: Shizen, Jodan no Kamae, Dai Jodan no Kamae, Seigen no Kamae, Chudan und Dai Chudan no Kamae, Kongo no Kamae und Doko no Kamae
  • Tsuki: Gedrehter Tsuki Jodan und Chudan aus Shizen, Seigan no Kamae, Kongo no Kamae, Chudan und Dai Chudan no Kamae sowie Doko no Kamae

1. Optimierung der Schnitttechniken mit dem Wakizashi in Normal- und Ura-Griff

2. Shinobi Iai – Wakizashi Grundtechnik ohne Partner

  • Mit Yoko Aruki nach links dabei Wakizashi entsichern und ziehen mit Schnitt 45 Grad nach rechts

3. Anwendung von Shinobi Iai unter 2. mit Partner

  • Gegen Tsuki Jodan waffenlos rechts
  • Gegen Tsuki waffenlos links
  • Gegen Wakizashi Tsuki Jodan
  • Gegen Shomen mit Katana

4. Anwendung von Shinobi Iai mit Ura-Griff gegen die gleichen Angriffe wie unter 3.

5. Weitere Shinobi Iai ohne Partner:

  • Ziehen mit schrägem Kreis
  • Ziehen mit Halbkreis nach vorn
  • Direktes Ziehen nach vorn mit Knauf als Waffe
  • Windtechnik

6. Ma Ai – Schwert gegen Wakizashi und Wakizashi gegen Wakizashi

7. Klebende Klinge drehen, Schwert gegen Wakizashi und Wakizashi gegen Wakizashi

8. Gegen weggenommene Klinge aus Ma Ai gegen Schwert

9. Mit Wakizashi am Schwertziehen hindern

  • A will Katana ziehen —> V reagiert nicht damit eigenes Katana zu ziehen, sondern blockiert das Ziehen des A linkshändig mit eigenem Schwertknauf und zieht sein eigenes Wakizashi in Ura-Griff und sticht auf A anschließend Schnitt über Kehle

10. Wakizashi gegen Shomen mit Schwert

  • A Shomen aus Dai Jodan Kamae —> V Wakizashi in Seigan und Shizen mit Yoko Aruki nach links und Chundan Uke-artigem Außenblock, Klingen berühren sich, vor auf Schwert schneiden, fast gleichzeitig mit links Schwertknauf (oder Faust) in die Rippen – Knauf (oder Unterarm) darauf zwischen den Schwerthänden des A durchschieben und Schnitt mit Wakizashi über die Kehle

11. Ein Beispiel gegen erfolgreichen Angriff Schwert gegen Wakizashi und Wakizashi gegen Wakizashi, jeweils aus Ma Ai

 

 


Tessen = Fächer (Grundlagen)

A Grundlagen/Kamae ohne Partner:

  • Schlag- und Mittelhaltung
  • Shizen und Shizen mit Tessen im Gürtel
  • Die 20 Stockgrundtechniken sinngemäß mit Tessen in Schlag und Mittelhaltung

B Anwendungen:

  1. Gegen weggenommene Klinge mit Katana – 2 Beispiele – Mittelhaltung und Shio Nage
  2. Gegen geschlagenen Shomen mit Katana – Drehentwaffnung
  3. Gegen Katana und Wakizashi – Am Ziehen hindern, sowohl im Stand als auch in Seisa
  4. Gegen Wakizashi Tsuki Jodan und Shomen – Rankenentwaffnung
  5. Gegen Wakizashi Naname Giri von links und rechts – Ranken und Schlag/Drückentwaffnung
  6. Gegen Tanto Tsuki Jodan u. Chudan – Rankenentwaffnung o. Ude Garami Henkawaza o. Schlagentwaffnung
  7. Gegen Fauststoß Jodan und Chudan
  8. Gegen umfassen der Tessen-Hand
  9. Gegen geraden Stampftritt und Mawashi Geri
  10. In Seiza gegen Fauststoß, Naname Tsuki mit Tanto, und Naname Giri von links mit Wakizashi
  11. Gegen Yonshaku Bo/RokushakuB und Hanbo – Shomen, Tsuki Chudan, Namae Uchi von rechts und Yokomen Uchi von links Prinzip auf Waffenhände gehen und handverstärkt blocken mit reingehen, dazu Entwaffnung – Kontrolle und unschädlich machen des Gegners – jeweils aus Shizen oder Tessen ist im Gürtel

 

 

 


Yawara Bo = Taschenstock (Grundlagen)

A Kamae/ Handhabung/Vorübungen

  1. Regel – linke Hand blockt und/oder führt Angriffe weiter – rechts mit YawaraBo schlägt
  2. Angriffpunkte – Handrücken, Handgelenk, Ellbogen, Knie, Muskeln, Rippen, Schläfen, Kopf
  3. Die 20 Stockschläge sinngemäß mit YawaraBo
  4. Schlagarten, Tetsui Uchi auch als Kette, X-Schlagen, Diagonal, Gerade usw.

B Anwendung gegen Schwert

  1. Weggenommene Klinge —> Jodan Uke mit links und Kubotanschläge auf Ellbogen, anschließend O Stoto Gari und Schlusstechnik
  2. Gegen geschlagenen Shomen —> Gyaku Gedan Uke links raus – Block als Schlag auf Waffenhand mit Kuboten danach Kettenschschläge bzw. Flash im Rausgehen Yoko Geri Gedan zum Knie
  3. Am Schwert ziehen hindern

C Selbstverteidigungsanwendungen

  1. Gegen Fauststöße – Nagashi Uke/Tate Tsuki/ Tetsui Uchi und Budo Tai Jutsu Grunddrill mit YawaraBo
  2. Gegen die 5 Gendai Messertechniken im Stand sinngemäß Knifepasing als 2. Stufe dazu X schlagen
  3. Gegen Gendai 5 mit dem Tanbo reingehen – länger machen Schlagblock Check – Gegenangriffe
  4. Gegen Stampftritt Chudan rechts – rechts raus Block und Schlag mit Kubotan auf Kniescheibe anschießend Tetsui Uchi oder O Uchi Gari
  5. Gegen Tonfa – Schläge auf Waffenhand
  6. Gegen Hanbo – Waffenhände angreifen und Angriffe weich aufnehmen, dann weitere Gegenangriffe
  7. Gegen Umklammerungen des Bauchs von hinten, Handgelenkfassen, Würgen
  8. Gegen Schwinger

 


Tonfa (Grundlagen)

I.  Handhaltung/Handhabung

1. 3 Handhaltungen:

  • Tonfa-Normalgriff
  • Schwertgriff
  • Hammergriff

2. In Normalgriff im stehen Furi Waza – Vertikal, Diagonal und Horizontal jeweils in beide Richtungen

II. Suburi

1. Die 8 Grundtechniken mit Durchgehschritt, Gleitschritt (oder Step) und im Dreieck mit allen 3 Handhaltungen

2. Blocks in Tonfa-Haltung im Dreieck rundum

III. Anwendung gegen Schwert

1. Gegen weggenommene Klinge:

  • Handblock und Tonfastoß zur Kehle anschließend O Soto Gari
  • Block mit Tonfa und Fingerspitzenstich Augen/Speerhand wechseln und O Soto Gari

2. Gegen geschlagenen Shomen mit Drehentwaffnung

3. Am Schwert ziehen hindern

IV. Partnerübungen

1. Pasing Loopdrill mit Stich Chudan

  • Stoß zu Gegners Waffenhand einbauen
  • Seitenschlag Furi Waza von rechts zum Kopf einbauen, den der andere blockt
  • Runterführen Furi Waza von links zum Kopf

2. Gegen die 8 Angriffswinkel mit Einzelstock oder mit MES-Tonfa in Schwerthaltung oder die 9 mit dem Hanbo

  • Schulmäßig angegriffen mit MES-Tonfa blocken und Gegenangriffe

3. Gegen 5 Gendai Grundangriffe im Step mit Tanto/Messer in Tonfa und Schwerthaltung zurücksteppen und auf die Waffenhand schlagen

V. Selbstverteidigungsanwendungen

1. A Mae Geri Chudan mit rechts

  • V Tonfa normal, blockt mit linker freier Hand und Stich mit Tonfa, linke Hand umwickelt Angriffsfuß reingehen O Uchi Gari

2. A Mawashi Geri von links

  • V Tonfa normal Gedan Uke mit Tonfa, umwickelt von unten geht rein O Uchi Gari (bei 1. und 2. statt O Uchi Gari auch weitere Schläge möglich)

3. A Tsuki Jodan und Chudan mit rechts

  • V Nagashi Uke mit freier Hand und Gyku Tsuki mit Tonfa

4. A fasst mit links in Kleidung und will mit rechts schlagen

  • V hält Greifhand mit rechts und hebelt sie mit Tonfa Armstreckhebel zum Boden

5. A greift von der Seite in Waffenschulter

  • V Knaufschlag mit Griff nach oben zum Gesicht

6. A greift mit Tanto Naname Giri von rechts an

  • V Tonfa in Hammerhaltung – aufnehmen runterführen, Hammerschläge zu Waffenarm und Kopf

 


Kama = Sichel (Grundlagen)

1. Vorübungen/Handhabung/Kamae:

  • Kamae: Shizen
  • Handhaltung: Normalgriff und Ura-Griff
  • Handhabung: Achter-Schwingen, Twirling Up and Down, Horizontal Drehen und hacken

2. Kama gegen Schwert

  • Gegen Shomen: Mit Yoko Aruki aus Shizen links raus dann 45 Grad rein seitlch nach vorn mit Mine gegen vodere Waffenhand stoßen, einhaken mit Schneide rausziehn – Ellbogencheck, mit Schnitt über die Kehle nach hinten durch
  • Gegen Tsuki dto.
  • Gegen Schwert ziehen: Mit der Mine Schlag/Stoß nach vorn auf rechte Waffenhand, einhaken ziehen und mit der linken Hand oben drüber Tsuka greifen – Schwert entziehen/entwaffnen
  • Gegen weggenommene Klinge: Handverstärkt reinblocken – Sichel nach links – runterführen, einhaken Hand ab, nach hinten durch über Kehle schneiden

3. Prinzip gegen Langstöcke

  • Reingehen auf die Hände, einhaken/schneiden und Stock als Schiene dazu nutzen

4. Gegen Tanto

  • gegen Tsuki:
  1. Aus Shizen in Ichi Monji 45 Grad links zurück Schlag/Block mit vorderem Stilteil, einhaken reingehen, Ellbogenbrecher und nach vorn über Kehle durchschneiden
  2. Aus Shizen in Ichi Monji rechts zurück mit Mine Stoß gegen Messerhand kontrollieren evt. schlitzen in Leber hacken oder Kaiten Nage und/oder von rechs hacken
  • Gegen Schnitt 1 oder Naname Giri von rechts Einhaken rüberführen, Armbrecher o. Check und nach hinten durch über Kehle schneiden
  • Gegen Schnitt 2 oder Naname Giri von links Einhaken rüberführen, mit links kontrollieren evt. reinschneiden Leberhaken und oder in den Hals und Kaiten Nage – mit Shomen beenden

5. Gegen waffenlose Angriffe

  • Gegen Umklammerung der Waffenhand: Wie bei Hanbo oder Tanto
  • Gegen Fauststoß: Aus Shizen Yoko Aruki (beide Arten) links raus öffnen/sichern einhaken und Armbrecher nach hinten durchschneiden
  • Gegen Stampftritt: Yoko Aruki nach rechts (hinten rüber) und Stoß mit der Mine gegen das Schienbein – rein mit Diagonal Kiri Age von links und Naname von rechts

6. Techniken in Ura-Haltung

  • Gegen Tsuki – Fauststoß rechts: Aus Shizen mit Yoko Aruki in beiden Formen nach links, mit Griff/Stil Angriffshand kontrollieren und/oder Koppo Fauststoß auf Ellbogen und unten rein über Bauch/Leber nach hinten durch schneiden

 


Yari und Naginata = Lanze und Hellebarde (Grundlagen)

I. Grundsätzliches/Handhaltung/Handhabung/Kamae

  • Yari: Grundsätzlich wird das Yari in Stoßhaltung gehalten. Auf der Klingenseite können rechte oder linke Hand sein. Normalerweise wird ein ellenlanger Knauf gelassen.
  • Naginata wird dagegen grundsätzlich in Schwert bzw. Schlaghaltung gehalten ebenfalls mit normalerweise ellenlangem Knauf.
  • Chudan Kamae, Gedan Kamae, Sanpo Zou, Hasso Kamae und Sturmschritt-Kamae mit Yari und Naginata demonstrieren

Anmerkung: Später wird die Handhaltung, wie auch hier im Programm, variiert.

II. Suburi mit Naginata und Yari

1. Aus Sanpo Zou hinten hochklappen mit 2. Hand greifen und Tsuki

2. Yari oder Naginata rechts gehalten wie Wanderstab

  • Dabei laufen aus der Bewegung heraus wenn Stockende beim laufen gerade nach vorn geht und noch nicht auf dem Boden ist mit linker Hand ebenfalls greifen und Naname Giri von rechts

3. Wie unter 2. wandern jetzt über Kreuz Naname Giri von links

4. Naginata-Kombination aus 2. und 3.

  • Hier wird nicht einfach nur kombiniert, sondern das Stockende wird ebenfalls genutzt und Diagonal Kiri Age eingebaut – wie sich drehendes Rad = Sharinko

5. Aus Chudan Kamae untere 8 Kiri Age diagonal rechts/links schwingen

6. Aus Hasso Kamae rechts mit Naginata Shomen/Tsuki Renraku und dto. mit Yari in Yari-Haltung (Jogeburi)

7. Aus Naginata in Sturmhaltung nach rechts haltend schräg vor der Brust Naname Giri von rechts und Tsuki

8. Aus Hasso Kamae rechts mit Yari Naname Giri/Tsuki-Chudan/Giri Age zurück (Jogeburi)

9. Erste Umgriffform analog Jo mit Yari und Naginata

10. Aus Gedan oder Chudan Kamae

  • Mit Naginata Yokomen Jodan Renraku rechts/links einmal mit Delle einmal mit leichter Schräge jeweils über Kopf schwingen

11. Naginata wird in Gedan Kamae – Rechtsauslage gehalten, Schneide zeigt nach oben

  • Mit Yoko Aruki nach vorn gehen und zentralen Kiri Age nach oben – Schneide drehen und wieder mit Cut von Oben = Shomen nach unten zurück. Variante: Schneide kann in Gedan Kamae nach unten zeigen und muss erst gedreht werden.

12. Erweiterung von 11. als Suburi-Renraku

  • Naginata wieder Rechtsauslage in Gedan Kamae mit Yoko Aruki und zentralem Kiri Age vor – Durchgehschritt mit Shomen und weiter mit Yoko Aruki und Tsuki

13. Naginata wird über Kopf Yokomen Jodan, Chudan und Gedan geschwungen

  • Dazu dann Naname Giri, Kiri Age, Tsuki und Shomen einbauen. Naginata wird dabei ohne Knauf geschwungen um die Länge auszunutzen.

III. Kumi-Naginata und Kumi-Yari

1. Erfolgreicher Angriff mit Naginata und Yari

  • A und V gehen in Chudan Kamae aufeinander zu, bei Berührung der Naginatas bzw. Yaris in Normal Ma Ai macht A erfolgreichen Angriff

2. Naginata Basistechnik Grunddrill aus Chudan Kamae

a) A und V gehen wieder in Chudan Kamae aufeinander zu, bei Berührung oder kurz davor wird Naginata über Kopf gedreht und Naname Giri links/rechts von Beiden geschlagen – Stockteile unterhalb der Klinge treffen sich, dabei wird Schneide beim auftreffen  nach oben gedreht – V beendet mit Yokomen Gedan zum Knie und geht dabei tief runter fast in die Knie

b) Dto. mit Kiri Age rechts/links, Schneide beim Auftreffen der Stockteile wieder nach oben drehen, nach 2. Technik geht V in Hasso Kamae zurück und beendet daraus mit Yokomen Jodan

c) Kombination der Grunddrills a) und b): a) und b) kombinieren und die Konter jeweils als Rhytmusbrecher einbauen

3. Varianten des Naginata-Grunddrills unter 2. a) und b)

  • Aus Hasso Kamae beide (stationär)
  • Im Laufen und Naginata schräg vor der Brust in Sturmschritthaltung – hier Kiri Age auch mit 180 Grad Drehung

4. Spezialdrill mit Naginata aus Sturmschritt aufeinander zu in Chudan Kamae

  • 2. a) und b) werden ohne Konter kombiniert, Naname Giri beginnt allerdings mit rechts und A macht als 5. Technik Shomen – V kontert mit Naname Giri von rechts

5. Erste Umgriffform aus Sanpo Zou Naginata gegen Naginata als Wanderdrill (analog YonshakuBo)

6. Aus Ma Ai Chudan mit Auslagenwechsel im Dreieck Yokomen Jodan über Kopf drehen und mit leichter Schräge ohne zurückzuziehen mit Naginata

7. Naginata-Übung

  • A und V laufen im Sturmschritt Naginata in Sturmhaltung rechts vorn aufeinander zu machen Naname Giri rechts und links – A macht wieder rechts und V kontert z.B. mit Following the Force und Naname/Kesa Giri von rechts, oder anderem Konter

8. Klebende Stöcke/Klebende Klinge mit Yari und Naginata

  • Grundübung: Beide halten Yari oder Naginata in Nomaler Ma Ai und drehen mit der hinteren Hand Stockteil an Stockteil unterhalb der Klinge – bei Naginata auch Klinge an Klinge – jeweils links an links und rechts an rechts
  • Wenn Beide unten sind, schneidet einer mit Ausweichen nach links von unten über die Waffenhand des anderen – links an links und Schlag/Schwerthaltungshaltung
  • Wenn beide oben sind macht einer mit Ausfallschritt nach links Horizontal-BoKuBo – rechts an rechts in Stoßhaltung

IV. Kumi-Naginata/Yari gegen Katana

1. Anwendung von III. 1. aus Sanpo Zou mit Yari und Naginata gegen Katana

a) Gegen weggenommene Klinge (Katana)
b) Gegen Shomen aus Dai Jodan Kamae, sowohl im Stand als auch im Ansturm
c) Am Schwert ziehen hindern – greifen und Cut auf Waffenhand oder mit Schneide nach vorn gehen

2. Naginata gegen Schwertkonter aus V. 1. a) und b)

  • Beide wieder Gedan Kamae, A greift wieder mit Naginata no Tsuki an
  • a) V geht rechts raus wie V. 1. b) —> A zieht Naginata zu Jodan Uke hoch und kontert mit Naname Giri von links
  • b) V geht mit Schwert links raus wie V. 1. a) —> A darauf Ausfallschritt seitlich nach vorn drückt dabei mit hinterer Hand Schaftende nach vorn wodurch Klinge nach hinten gezogen wird – nicht über Schwertklinge hinaus – kleben bleiben, dann wird wieder nach vorn gezogen = BokuBo zu Yokomen auf die Kehle dann Klinge in den Nacken und nochmals sog. BokuBo
  • c) a) und b) mit Yari hier bei b) in Nacken stechen und schneidend wieder herausziehen sowie weitere Stichschnitte

3. Schlachtübung mit Naginata gegen mehrere Schwertträger, im Gegensatz zu V. 2. gewinnt hier Naginata.

  • Prüfling steht mit Naginata in der Mitte, die anderen darum herum mit Schwert gezogen und greifen an. Naginata wird über Kopf Yokomen Jodan, Chudan und Gedan geschwungen, sowie Naname Giri, Kiri Age, Shomen und Tsuki eingebaut. Naginata wird dabei ohne Knauf geschwungen um die Länge auszunutzen – Prinzip demonstrieren –

V. Katana gegen Yari und Naginata

1. Schwert gegen Yari und Naginata

  • Beide haben Waffe in Gedan Kamae und stehen in Distanz
  • a) A greift mit Naginata Tsuki mit an —> V mit Yoko Aruki links raus Schwert seitlich zu Miken als Schutz dabei aber seitlich hoch, dann vor mit Schnitt von oben auf Waffenhand – ohne großes Ausholen
  • b) A greift wieder Tsuki an —> V geht mit Yoko Aruki und Jodan Uke rechts raus, drehen und Schlag auf die Waffenhand – aber nicht über den Kopf – und Tsuki zur Kehle
  • c) Gegen alle weiteren Angriffe mit Yari/Naginata – Naname Giri, Yokomen Jodan – Chudan – Gedan und Kiri Age, jeweils links und rechts, mit Following the Force und reingehen zum Gegenangriff. Gegen Shomen mit Jodan Uke und reingehen zum Gegenangriff.

2. Schlachtübungen – Prinzip

  • A hat Naginata und schlägt Shomen aus Chudan oder Gedan Kamae —> V hat Schwert im Gürtel und schiebt es vor den Bauch und macht links und rechts Rolle vorwärts an Naginata vorbei und zieht Schwert
  • Dreierübung: A hat Naginata – V hat Schwert gezogen – 3. Mann steht daneben – A holt BokuBo-mässig in Richtung des 3. aus, der darauf Schwert vor den Bauch schiebt und Rolle rückwärts macht – wichtig dabei, dass man zuerst in Hocke runtergeht und dabei linkes Bein streckt
  • Dreierübung: A hat Naginata und macht Yokomen Jodan rechts und links – beide V’s Schwert im Gürtel, schieben es dann jeweils vor den Bauch und gehen runter rollen in Schlagrichtung beim Hochkommen nach der Rolle ziehen sie das Schwert um zum Gegenangriff überzugehen
  • Abrollen nach vorn mit gezogenem Schwert sowie mit ziehen und Gegenschlag gegen geschwungene Naginata Jodan – nach erfolgreichem Gegenschlag erfolgt Rollentausch, Naginata-Träger in der Mitte und mehrere Schwertträger als Prüflinge um ihn herum (bis 40)

 


Niten = Zweischwertschule (Grundlagen)

1. Kamae: Shizen, Seigan no Kamae, Hasso no Kamae

2. Mit Wakizashi am Schwertziehen hindern – Übergang zu Niten

  • A will Katana ziehen —> V reagiert nicht damit eigenes Katana zu ziehen sondern blockiert das Ziehen des A linkshändig mit eigenem Schwertknauf und zieht sein eigenes Wakizashi in Ura-Griff und sticht auf A anschließend Schnitt über Kehle

3. Wakizashi gegen Shomen mit Schwert – Übergang zu Niten

  • A Shomen aus Dai Jodan Kamae —> V Wakizashi in Seigan und Shizen mit Yoko Aruki nach links und Chundan Uke-artigen Außenblock, Klingen berühren sich, vor auf Schwerthand schneiden, fast gleichzeitig mit links Schwertknauf (oder Faust) in die Rippen – Knauf (oder Unterarm) darauf zwischen den Schwerthänden des A durchschieben und Schnitt mit Wakizashi über die Kehle

4. Aus fortlaufendem Drill mit Shomen und Schwert

  • Das Wakizashi dazu ziehen in Ura und Tsuki mit Wakizashi

5. Shomen mit Schwert mittels Wakizashi abwehren und Schwert dazuziehen

6. Musashi-Drill gegen Shomen

  • Aus Shizen mit beiden Schwertern nach rechts vorn über Waffenhände schneiden usw.

7. Musashi Drill sinngemäß auch links raus gegen Shomen sowie gegen Naname Giri links
und rechts