Dr. Mark Hosak - Shingon Reiki

Dr. Mark Hosak

Dr. Mark Hosak

  • Meditations-Lehrer
  • Chanmi-Qigong Kursleiter
  • Shingon Reiki Meister-Lehrer-Ausbilder
  • Usui Reiki Meister-Lehrer-Ausbilder
  • Gendai Reiki Meister
  • Reidô Reiki Meister
  • Buddhistische Massage
  • Buddhistisch-Daoistische Heilkunst
  • Buddhistische Geistheilung
  • Shingon Zaike Mönch
  • Kuji Kiri Meister-Lehrer-Ausbilder
  • Kalligraphie-Lehrer
  • Wolfs-Schamanismus
  • Taiji-Lehrer im Chen-Stil
  • Ninjutsu-Lehrer im Taguchi-Ryu-Stil

Laufende Projekte und Fortbildungen von Dr. Mark Hosak

  • Abend-Workshops gemeinsam mit Eileen Wiesmann, M.A.
  • Seminare und Ausbildungen im Shingon Institut
  • Fortbildung zum Chanmi-Qigong Lehrer und Taijiquan im Chen-Stil bei Meister Jiang Xue Lin in Weinheim und Illertissen

Werdegang

  • 1990 Karate Lehrer am Ökumenischen Gymnasium zu Bremen
  • 1993-1994 – Zivildienst in der Altenpflege in der Kirchengemeinde Oberneuland in Bremen
  • Seit Frühjahr 1996 Ninjutsu Ausbilder für Bujinkan Budo Taijutsu nach Großmeister Masaaki Hatsumi
  • Seit Winter 1996 Ausbilder für Bojutsu (Taguchi Ryu Bojutsu) und Kenjutsu (Nyoken Nyohenjutsu)
  • 1997-1999 –  Deutsch- und Englischlehrer an der Dôshisha- Universität in Kyôto für Bibliotheksangestellte
  • 1998-1999 Assistenzlehrer für Großmeister Taguchi in Osaka in KenjutsuBojutsu und Ninjutsu
  • Seit 1999 Cheflehrer in Deutschland für Ninjutsu nach Großmeister Taguchi Ryu Ryu
  • 1999-2001 –  Stadtführer für Heidelberg und Frankfurt und Flughafen Assistent Japanisch und Englisch
  • 2000 – Dolmetscher in der „Heidelberg-Kumamoto-Woche“ für die Kriminalpolizei Heidelberg im Rahmen der Schwesterbeziehungen zur Stadt Kumamoto in Japan
  • 2002 – Dolmetscher und Kulturguide in der „Heidelberg-Woche in Kumamoto“, Japan mit Oberbürgermeisterin Beate Weber und Kriminalpolizei Heidelberg im Rahmen der Schwesterbeziehungen zur Stadt Kumamoto in Japan
  • 2003 – Coaching im Bereich „Umgang mit Japanischen Geschäftskunden“ in der Takata-Petri AG in Aschaffenburg
  • 2004 – Dolmetscher und Reiseleiter für Japaner in Deutschland
  • 2005 – Dolmetscher für Dometic in der Fabrik in Siegen
  • 2005 – Dolmetscher für Seitz in der Fabrik in Krautheim
  • 2005 – Begründung des Reiki-Stils Shingon Reiki mit Schwerpunkt auf
  • 2005 – Dolmetscher für Dethleffs in der Fabrik in Isny
  • 2005 – Dolmetscher in Rothenburg und Würzburg im Bereich Stadtgeschichte und Kunst
  • 2005-2006 – Übersetzungen Japanisch-Deutsch/Deutsch-Japanisch
    • technische Texte für Navigationsgeräte
    • Daten und Erhebungen für Marktforschungsinstitute
    • buddhistische Texte und Sûtras
    • japanische Naturheilkunde und Nahrungsergänzungen
  • 2006 – Marktforschungsinterviews für BMW Japan in Tokio
  • 2006 Seminare zur Förderung der Völkerverständigung mit Ostasiatischen Kulturen
  • 2006 Seminare im Bereich Japanische Umgangsformen
  • Seit 2007 Ausbilder zum Spirituellen Krieger im Tengu Akasha Dojo/Shingon Institut
  • 2006-2014 Gründer, Leiter und Ausbilder des Reiki-Do Institut Rhein-Neckar –
  • seit 2014 Gründer, Leiter und Ausbilder des Shingon Instituts – Dr. Mark Hosak

Studium

  • 1994-2001:
    Magister Artium – Ostasiatische Kunstgeschichte und Japanologie
    Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
  • 1996-1999:
    Forschungs-Student bei Professor J. Sasaki mit dem Forschungs-Thema „Rituale der Heilung im Buddhismus im Zusammenhang mit Tempel-Architektur“
    Universität Kyoto
  • 2001-2015:
    Promotion an der Philosophischen Fakultät in Ostasiatischer Kunstgeschichte zum Thema „Die Siddham in der japanischen Kunst in Ritualen der Heilung“
    Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Stipendien und Auszeichnungen

  • Jahres-Stipendium des DAAD für Japan mit dem Forschungsthema „Die Wechselbeziehungen zwischen Ritualen und buddhistischer Architektur“
  • Stipendium vom Rotary-Club zur Verlängerung des Japan-Aufenthaltes und Vertiefung der Forschungen
  • 1998 gewann Mark Hosak den Sonderpreis (Tokubetsushô 特別賞) beim „Japanischen Redewettbewerb für in Japan lebende Ausländer“ in Kyôto
  • Sommer 2000 Ehrenpreis (Yûshûshô 優秀賞) beim „Internationalen Redewettbewerb Japanisch für Europa“ in Köln
  • Herbst 2000 Ernennung zum Ehrenpolizisten bei der Kriminalpolizei Heidelberg im Zusammenhang mit der Heidelberg-Kumamoto-Woche
  • 2003-2005 Seckel-Stipendium zur Forschung für die Dissertation

Ausbildungen

  • 1985-1991 Karate Privattraining bei japanischen Karate- Meistern in der Japanischen Internatsschule zu Bremen und in Japan; Stile: Gojû Ryû, WadôRyû, Kyokushinkai
  • 1989 Selbst-Hypnose in Bremen
  • 1990 Jiu Jutsu und Ju Jutsu
  • 1991-1993 Bujinkan Ninpô Taijutsu Training bei Bryan Mc Carthy
  • 1993-1996 Aikidô Training in Deutschland und Japan
  • 1993-1995 Wing Tsun Training in Bremen und Heidelberg
  • 1993 Usui Reiki in den 1. und 2. Grad bei Sigrid Fuhrmann in Bremen
  • Seit 1994 Bujinkan Budo Taijutsu in Deutschland und in Japan bei Großmeister Hatsumi Masaaki
  • Seit 1996 Samurai- und Ninjutsu-Training bei Großmeister Taguchi Ryuryu in Osaka
  • 1995-1998 Studium, Askese und Meditations-Retreats in buddhistischen Klöstern der Schulen Soto-Zen, Shingon und Tendai in Japan
  • 1996-1999 Studium japanischer Heilmethoden und Massage im Privat-Training  in Japan
  • 2001-2015 Fortbildungen in Reiki, Meditation und Schamanismus
  • 2005-2006 Advanced Metaphysical Healing bis zum Master Instruktor bei Duff Cady
  • 1995-1999 Studium der chinesischen und japanischen Kalligrafie bei dem Zen-Mönch Hoon Kennmyo in Heidelberg und Tokio
  • 1996-1999 Kampfkunst-Meister Ausbildung bei Großmeister Taguchi Ryuryu in Osaka in KenjutsuBojutsu und Ninjutsu
  • 1996-1999 Sprachkurse Japanisch in Mittel- und Oberstufe am Kyôto International Center
  • Sommer 1997 und 1998 Buddhistische Pilgerfahrt der 88 Tempel von Shikoku zu Fuß (ca. 1500 km)
  • 2006 Fortbildungen im Sojutsu und Yagyu Shinkage Ryu
  • 2005-2008 Intensiv-Training und Lehrerausbildung in Escrima, Arnis, KaliJeet Kune Do
  • 2008-2009 Wettkampf-Taichi und Bagua Zhang bei Meisterin She Yinge
  • 2009-2013 Taiji im Wang-Stil bei Meister Lars Kränzler (mittlerweile lebt er in Taiwan)
  • 2016-2018 Kursleiter-Ausbildung im Chanmi-Qigong bei Meister Jiang Xue Lin in Weinheim
  • seit 2015 Taiji im Chen-Stil bei Meister Xue Lin Jiang in Winheim

Publikationen

  • 2004 – Das große Buch der Reiki-Symbole (gemeinsam mit Lübeck, W.), Windpferd Verlag.
  • 2005 – Die Reiki-Schriftzeichen mit Ki schreiben lernen,  in: Reiki-Magazin, Ausgabe 4/2005. Olivers Verlag.
  • 2007 – Sieben geheime Reiki-Techniken (gemeinsam mit Jang, J.), Windpferd Verlag.
  • 2007 – Das Meistersymbol, in: Doerr, Frank. Das Reiki-Meister Buch – Wege zur Reiki-Meisterschaft. Windpferd Verlag.
  • 2008 – Reiki und Schamanismus,  in: Reiki-Magazin, Ausgabe 4/2008. Olivers Verlag.
  • 2009 – Schamanisches Heiltrommeln (gemeinsam mit Jang, J.), Windpferd Verlag.
  • 2009 – Reiki und Sinnlichkeit  in: Reiki-Magazin, Ausgabe 4/2012. Olivers Verlag.
  • 2012-2013 – Neue Forschungen über die Lebensregeln des Mikao Usui – Teile 1-5,  in: Reiki-Magazin. Olivers Verlag.
  • 2015 – Mystische Reise zum Kurama-Berg, in: Reiki-Magazin – Sonderheft – Mikao Usui – Leben und Wirken – zum 150. Geburtstag von Mikao Usui. Olivers Verlag.
  • 2015 – Neu-Übersetzung des Gedenksteins beim Grabe des Mikao Usui, in: Reiki-Magazin – Sonderheft – Mikao Usui – Leben und Wirken – zum 150. Geburtstag von Mikao Usui. Olivers Verlag.
  • 2015 – Die Lebensregeln des Mikao Usui,, in: Reiki-Magazin – Sonderheft – Mikao Usui – Leben und Wirken – zum 150. Geburtstag von Mikao Usui. Olivers Verlag.
  • 2016 – Reiki in der therapeutischen Praxis, Haug Verlag.
  • 2016 – Buddhistische Heilkunst, in: Ganzheits-Medizin II – Der Weg von Heilung, Gesundheit und Frieden im Innen und Aussen, Infomed.
  • 2017 – Die Geschichte Japans ab Mitte des 19. Jahrhunderts, in: Reiki-Magazin – Sonderheft – Chujiro Hayashi – Leben und Wirken – Zum 80. Jubiläum der Verbreitung von Reiki über Japan hinaus. Olivers Verlag.
  • 2017 – Übersetzung: Rede von Chujiro Hayashi in Hawaii, in: Reiki-Magazin – Sonderheft – Chujiro Hayashi – Leben und Wirken – Zum 80. Jubiläum der Verbreitung von Reiki über Japan hinaus. Olivers Verlag.
  • 2019 – Hawaii und seine Bewohner, in: Reiki-Magazin – Sonderheft – Hawayo Takata – Leben und Wirken – In memorian Hawayo Hiromi Takata. Olivers Verlag.
  • 2014-2019  – Der Gedenkstein für Mikao Usui – Teile 1-22, in: Reiki-Magazin. Olivers Verlag.

Übersetzungen

  • 1999 – Übersetzung buddhistischer Texte über den großen Sonnenbuddha  Dainichi Nyorai
  • 2001 – Buchübersetzung Japanisch-Deutsch aus Bonji hikkei – Vademekum der Bija-Zeichen
  • 2002 – Übersetzung Deutsch-Japanisch für Reiki Kurs-Manuale
  • 2003 – Übersetzung Deutsch-Japanisch für Schamanismus Kurs-Manuale
  • 2004 – Buchübersetzung Japanisch-Deutsch von Inochi ga genki – Das Leben ist gesund
  • 2004 – Übersetzungen Japanisch-Deutsch für das Buchprojekt: Das große Buch der Reiki-Symbole
  • 2005 – Übersetzung Deutsch-Japanisch für BMW von technischen Texten für Navigationsgeräte
  • 2005 – Übersetzung Deutsch-Japanisch von Erhebungsbögen für das Spiegel-Institut-Mannheim
  • 2005 – Übersetzung japanischer Kochrezepte für das Minerva Institut
  • 2006 – Übersetzung Deutsch-Japanisch von Erhebungsbögen für das Spiegel-Institut-Mannheim
  • 2006 – Übersetzung Deutsch-Japanisch für technische Geräte von  Sensor Control
  • 2007 – Übersetzung Japanisch-Deutsch des buddhistischen Textes Ajikan – Kontemplative Meditation des Siddham A
  • 2008 – Übersetzung Japanisch-Deutsch der buddhistischen Textes Ajigi – Die Bedeutung des Siddham A
  • 2012 – Teil-Übersetzung Japanisch-Deutsch Kalligrafie der Lebensregeln des Mikao Usui
  • 2013 – Teil-Übersetzung Japanisch-Deutsch Kalligrafie der Lebensregeln des Mikao Usui
  • 2013 – Übersetzung Japanisch-Deutsch Lebensregeln des Mikao Usui auf dem Gedenkstein bei seinem Grabe
  • 2013 – Teil-Übersetzung Japanisch-Deutsch Der Gedenkstein für Mikao Usui
  • 2014  – Teil-Übersetzung Japanisch-Deutsch Der Gedenkstein für Mikao Usui
  • 2015 – Komplett-Übersetzung Japanisch-Deutsch Der Gedenkstein für Mikao Usui
  • 2015 – Übersetzung Japanisch-Deutsch von Meiji-Tennô no ikun – Erlass des Meiji-Tennôs

Weiterführende Informationen über Dr. Mark Hosak