Das neue Buch von Dr. Mark Hosak über die Siddham in der Buddhistischen Heilkunst

Das kürzlich von Dr. Mark Hosak erschienene Buch „Die Siddham in der japanischen Kunst in Ritualen der Heilung“  ist seine Doktorarbeit / Dissertation aus dem Jahr 2014. Er promovierte 2015 in der Philosophischen Fakultät der Ruprecht-Karls-Universitat Heidelberg in Kunstgeschichte Ostasiens und Japanologie.

Inhaltsangabe

Siddham sind die Zeichen fur Keimsilben aus den indischen Brahmi-Schriften, die besonders in den esoterischen bzw. tantrischen Schulen des japanischen Buddhismus Verwendung finden. Der Begriff Tantra richtet sich hierbei nach der ursprunglichen Bedeutung und wird im Sinne von Ritualtexten gebraucht. Dr. Mark Hosak erörtert die Siddham in der Kunst sowie ihre Anwendung in Ritualen der Heilung. Als philologische Basis dient der japanische Schlüsseltext des Mönchs Kakuban 覚鑁 (1095-1143) über die kontemplative Meditation des Siddham A, kurz Ajikan 阿字観. Dabei wird zunächst geprüft, ob und inwieweit das Siddham A und weitere Siddham in der Kunst auftreten und eine Funktion in Ritualen der Heilung haben. Nach einer Darstellung der religionsgeschichtlichen und politischen Hintergrunde beleuchtet Dr. Hosak die Siddham in der japanischen Kunst und ihre Funktion in Ritualen. Dabei liegt der Schwerpunkt auf der Blüte der Siddham im 11. bis 14. Jahrhundert. Das Material wird systematisch in die Disziplinen Architektur, Malerei, Skulptur, Schriftkunst und Kunstgewerbe eingeteilt sowie jedes Objekt sorgfaltig auf seine rituellen Funktionen hin untersucht. Die Publikation geht jedoch auch über den Bereich der Kunst hinaus, indem die Siddham in Meditationen und Ritualen analysiert werden. In der Heilung mit den Siddham geht es um einen geistigen Weg, der schließlich zur Buddhaschaft führen kann. Die Siddham bilden in Ritualen fur Lebende und Verstorbene die Basis fur eine eigene Form der buddhistischen Heilkunst. So haben sie die Entwicklung der japanischen Heilmethode des Usui Reiki Ryoho 臼井靈氣療法 beeinflusst und gelten darin als Schlüsselelement zur Heilung des Geistes.

Warum ist das Thema der Buddhistischen Heilkunst besonders aktuell?

Bisher wurde der Buddhismus als Religion mit Schwerpunkt auf Meditation für die Wiedererlangung innere Ruhe und Achtsamkeit angesehen. In diesem Werk wird erstmalig erläutert, dass der esoterische bzw. tantrische Buddhismus in sich mit seinen Meditationen und Ritualen der Heilung weniger eine Religion sondern vielmehr ein spiritueller Weg der persönlichen Entwicklung und Selbstheilung darstellt. Dabei handelt es sich keineswegs um eine neue esoterische Erfindung sondern um über 2500 Jahre alten Heilweisen, die trotz der langen Zeitspanne nichts an Aktualität verloren haben.

Nun ist es gerade Japan, wo die Methoden der buddhistischen Heilkunst mit den Siddham in Meditationen und Ritualen bis auf den heutigen Tag lebendig erhalten geblieben sind. Anhand von Artefakten beschreibt Mark Hosak gezeigt, wo die Siddham für Rituale der Heilung Verwendung fanden und bis heute in den Tempeln eingesetzt werden.

Japan ist die letzte Station der sogenannten Seidenstrasse und hat über die Jahrhunderte wenn nicht sogar Jahrtausende etliche Kulturgüter übernommen, adaptiert und verfeinert. Die alten Rituale sind im original erhalten geblieben. Sie wurden weder bekämpft noch unterdrückt. Allerdings ist es für Menschen im Westen auch schwer, dieses Wissen zu erlernen oder etwas aus der Praxis darüber zu lesen, weil es meist an den Sprachbarrieren mangelt oder weil die buddhistischen Geheimlehren in Tempeln nur an Eingeweihte weitergegeben werden.

Dr. Mark Hosak spricht nicht nur fließend Japanisch sondern ist auch auf die japanischen und chinesischen buddhistischen Fachtermini spezialisiert und hat in Japan vor Ort an der Uni und in Tempeln diese Form des Buddhismus praktiziert und studiert.

So wird hier ein völlig neuer Wissensbereich innerhalb des Buddhismus eröffnet. Ein Beispiel ist dafür die japanische Heilmethode Reiki die im frühen 20. Jh. von dem Japaner Mikao Usui auf der Basis der Buddhistischen Heilweisen mit Mantras und Siddham begründet wurde. Dieser Zusammenhang ist jedoch bis heute im Westen nur wenigen bekannt. So belegt die Dissertation ebenso, dass Reiki keine Esoterik ist.

An wen richtet sich das Buch über Buddhistische Heilkunst von Mark Hosak?

  • Buddhismus Interessierte und Experten auf diesem Gebiet
  • Interessierte und Kenner der ostasiatischen Kunst und Geschichte
  • Praktizierende des Buddhismus
  • Reiki-Praktizierende und besonders, die die ein Interesse an den Ursprüngen dieser Heilmethode haben
  • Psychologen, Therapeuten und Coaches, die Meditation zur Heilung und Entwicklung des Geistes nutzen wie etwa im MBSR oder zur Steigerung der Resilienz.
  • Menschen, die sich mit Sterbebegleitung und Trauerbewältigung beschäftigen

Über den Autor

Dr. Mark Hosak - Budologe und Reiki Meister - Shingon Institut

Dr. Mark Hosak – Budologe

Dr. Mark Hosak lebte für mehrere Jahre zur Erforschung buddhistischer Rituale und Heilweisen in Japan. Dafür erhielt er mehrere Stipendien (DAAD, Rotary und Seckel-Stiftung). Während seiner Forschungen nahm an der buddhistischen Pilgerfahrt der 88 Tempel von Shikoku und mehreren Retreats in Tempeln teil. In Japan wurde er buddhistischer Mönch und hatte das Glück bei den Meistern mehrerer buddhistischer Schulen des Shingon, Tendai und Zen zu lernen. Dabei übte er sich ebenso in buddhistischer und daoistischer Kalligrafie.

Im Jahr 2015 promovierte Dr. Mark Hosak in der Philosophischen Fakultät der Universität Heidelberg in Ostasiatischer Kunstgeschichte zum Thema „Die Siddham in der japanischen Kunst in Ritualen der Heilung. Dabei liegt der Schwerpunkt auf der altindischen Brahmanen-Schrift namens Siddhaṃ (jap.: Bonji 梵字) in der japanischen Kunst in Ritualen und Meditationen der buddhistischen Heilkunst, die einen Einfluss auf die Entwicklung der Reiki-Heilmethode des Mikao Usui (1865-1926) hat und als Schlüssel-Element zur Heilung des spirituellen Herzens und Geistes gilt

Ergänzend zum traditionellen Usui Reiki begründete Dr. Mark Hosak im Jahre 2005 den Stil Shingon Reiki mit dem Fokus auf Reiki, Meditation und buddhistischer Heilkunst. In seinem Shingon Institut – Dr. Mark Hosak lehrt er Reiki, Meditation, Schamanismus und Qigong und leitet Ausbildungen zum Reiki-Meister und buddhistischen Mönch.

Dr. Mark Hosak ist Autor mehrer Bücher und veröffentlicht regelmäßig Artikel und Übersetzungen aus dem Japanischen. Im Herbst 2016 erschien von ihm im Haug-Verlag der Titel „Reiki in der therapeutischen Praxis“, welches sich an Reiki-Praktizierende, Ärzte und Therapeuten wendet. Das ist das erste Reiki-Buch, welches in einem medizinischen Fachverlag veröffentlicht wurde.

Nähere Informationen über seine Biografie und Tätigkeiten auf seiner persönlichen Website www.markhosak.com.

Jetzt mit Widmung bestellen!

Buch für nur 39,99 € inkl. MwSt. – gratis Versand!

Fülle dazu einfach das Kontaktformular aus.

In den Betreff bitte den Namen des Buches.

In die Bemerkungen bitte deine Anschrift eintragen.

Das Team des Shingon Institut – Dr. Mark Hosak meldet sich bald bei dir. Vielen Dank und eine schöne Zeit.

Dein Name (Pflichtfeld)

Deine E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Deine Nachricht

Bitte beachten sie vor dem Absenden auch unsere Datenschutzhinweise

Jetzt als eBook bestellen

eBook für nur 24,99 € inkl. MwSt.

Sofort herunterladen.
Format: PDF, ePUB und MOBI  – für PC, Kindle, Tablet, Handy (ohne DRM)

Klicke dazu einfach den folgenden Link:

eBook-Bestellung bei GRIN!