Shingon Reiki Meister

Auf der Grundlage des Usui Reiki Ryoho 臼井靈氣療法

Shingon ReikiShingon Reiki ist ein mehrstufiges Ausbildungssystem auf der Grundlage des traditionellen Usui Reiki. In anderen Worten heisst das, dass Shingon Reiki traditionelles Usui Reiki ist, zu dem die Inhalte der Forschungen und Erfahrungen im Umgang mit der Reiki-Heilmethode noch hinzukommen.

Im Rahmen der Shingon Reiki Meisterausbildung wirst du Meister im Usui Reiki und lernt dazu in einer Reihe von ergänzenden Seminaren weitere Fähigkeiten in den Bereichen der Buddhistischen Geistheilung des Tantrischen Buddhismus, Schamanismus sowie östliche und westliche Weisheitslehren.

Über die Reiki-Meisterausbildung

Im Usui Reiki nach Frau Takata wird Reiki in drei Graden unterrichtet. Der dritte Grad ist der Reiki-Meistergrad. Im Shingon Reiki ist der Meister eher eine Ebene statt ein Grad, auf der du dich als Meister weiter entwickeln kannst. Daher ist der Meister nicht nur ein Seminar sondern eine Ausbildung bestehend aus mehreren Seminaren, Heimlehrgängen und beratenden Gesprächen zwischen Lehrer und Schüler.

Wer kann Shingon Reiki Meister werden

Nach Abschluss des ersten und zweiten Grades Usui Reiki und einiger Erfahrung kann jeder, wer den Wunsch verspürt, Reiki Meister werden. Solange es sich dabei um einen Reiki-Stil handelt, dessen Grundlage tatsächlich das traditionelle Usui Reiki hat, kann mit der Meisterausbildung begonnen werden. Hat du schon woanders eine Reiki-Meisterausbildung genossen, kannst du als Fortbildung eine Shingon Reiki Meister Ausbildung drauf setzen. Das erweitert deine Fähigkeiten und Möglichkeiten des Usui Reiki um die erweiterten Inhalte des Shingon Reiki.

Hast du einen Reiki-Stil erlernt, der nicht auf das traditionelle Usui Reiki zurückgeht, ist es wichtig, noch einmal beim ersten Grad zu beginnen. In der Shingon Reiki Meister Ausbildung ist der erste und zweite Reiki-Grad des traditionellen Usui Reiki enthalten. Daher ist es möglich, gleich mit der Shingon Reiki Meister Ausbildung zu beginnen. Vorher sollte aber ein Seminar unabhängig von der Ausbildung gebucht werden, um sich ein Bild von den Inhalten und der Lehrweise zu machen.

Der Weg zum Shingon Reiki Meister

Der Weg zum Meister lässt sich mit einer Leiter vergleichen. Die ersten beiden Stufen sind der erste und zweite Grad mit den Grundlagen im Reiki-Übertragen, Handauflegen, Anwenden von Reiki in direktem Kontakt oder auf die Ferne, Kraftverstärkung, Wahrnehmung von Energien, Mentalheilung und Meditation. Die folgenden Stufen sind die persönliche und spirituelle Entwicklung in Sachen außersinnlicher Wahrnehmung und übernatürlicher Fähigkeiten, wie sie auf dem Gedenkstein des Mikao Usui beschrieben werden. Diese umfassende Entwicklung geschieht im Rahmen von erweiternden Seminaren des Shingon Reiki und einiger Randgebiete wie Didaktik, Gruppenleitung, Umgang mit persönlichen Krisen und Rhetorik.

Eine weitere Stufe auf der Leiter zum Meister sind die Heimlehrgänge. Damit erhält jeder Ausbildungsschüler neben den Seminaren und Beratungen Heimlehrgänge als persönlichen Leitfaden zur individuellen Entwicklung und zum Training. Darin durchschreitet der Schüler in einer Schritt für Schrittanleitung alle wichtigen Stationen bis zum Meistergrad in Theorie und Praxis.

Irgendwann kommt der Meisterschüler dann an das Ende der Leiter. Dort ist es dann wichtig, die Leiter zu verlassen und auf das Dach zu steigen. Das Dach ist dass Meister-Plateau bzw. die Meister-Ebene, wo du vom Schüler zum Meister wirst.

Nun kannst du als Shingon Reiki Meister deine Kompetenzen als Meister und Lehrer ausleben, indem du wie auf dem Gedenkstein des Mikao Usui beschrieben, lehrend, beratend und heilend tätig bist und stets an deiner eigenen Entwicklung weiterarbeitest. Dabei ist es freigestellt, ob du als Reiki-Lehrer tätig bist. Manche machen die Shingon Reiki Meister Ausbildung auch einfach nur für ihre eigene spirituelle Entwicklung. Währenddessen oder später kommen einige auf die Idee, doch als Reiki-Lehrer tätig zu sein und freuen sich über die Möglichkeit, mit dem Abschluss der Ausbildung verschiedene Reiki-Seminare geben zu können.

Als Shingon Reiki Meister andere Meister ausbilden

Im traditionellen Usui Reiki ist es nach Abschluss der Meisterausbildung für etwa fünf bis sieben Jahre Sitte, das Leben als Reiki Meister zu erfahren, sich da zu entwicklen und gegebenenfalls Seminare im ersten und zweiten Grad Usui Reiki zu geben. Danach ist es dann mit Hilfe des eigenen Reiki-Meisters möglich, die Ermächtigung zu bekommen, selber eigene Reiki-Meister auszubilden.

Im Shingon Reiki kann man nach der Shingon Reiki Meister Einweihung Reiki-Seminare geben. Zum ersten und zweiten Grad kommen noch drei weitere Seminare hinzu. Entwickelst du als Meister den Wunsch, eigene Reiki-Schüler bis zum Shingon Reiki Meister zu führen und auszubilden oder wirst du von den eigenen Schülern darum gebeten, kann du lernen, Ausbilder für Shingon Reiki zu werden. Dann beginnst du mit der Shingon Reiki Meister 2. Dan. Dabei lernt er in weiteren Seminaren und persönlichen Beratungen alle Kompetenzen einen Schüler auf das Plateau eines Meisters zu begleiten. Damit kann der Shingon Reiki Meister weitere Seminare geben und die Shingon Reiki Meister 1. Dan Ausbildung geben.

Als Shingon Reiki Meister Ausbilder ausbilden

Als erfahrener Shingon Reiki Meister 2. Dan kann es dazu kommen, die selbst ausgebildeten Shingon Reiki Meister zu Ausbildern auszubilden. Dafür gibt es die Shingon Reiki Meister Ausbildung 3. Dan. Dabei lernt du in Block-Seminaren und persönlichen Beratungen alle Kompetenzen einen Meister auf das Plateau eines Ausbilders für Meister zu begleiten. Damit kannst du als Shingon Reiki Meister dann alle Shingon Reiki Seminare geben und selbst Shingon Reiki Meister Ausbilder ausbilden.


Jetzt Kontakt aufnehmen und mehr erfahren

Dein Name (Pflichtfeld)

Deine E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Deine Nachricht


Das sagen begeisterte Teilnehmer zu Seminaren bei Dr. Mark Hosak

Sonja


Hallo Mark

Seit wir das Ritual zur Verabschiedung überkommener und unerwünschter Einflüsse gemacht haben, hat sich Reiki in meinem Leben sehr verändert. Irgendwie ist beim Praktizieren alles anders – es ist ein anderes Gefühl beim Reikianwenden – irgendwie viel natürlicher – den Lichtwesen näher und mehr verbunden.

Dazu kommt jetzt „zufällig“ in meinem Leben diese Sache mit dem Zeitungsartikel und dem Rundfunk. Zufall??? Ich hatte der Zeitungsredaktion lediglich mitgeteilt, dass ich eine eigene CD mit spiritueller Musik herausgebracht habe – da stand überhaupt nichts von Reiki…. Fast jeder, der mich kennt, spricht mich auf meine Reikipraxis an. Es kommen Menschen zu mir, aus ganz anderen Kreisen, zu denen ich sonst vielleicht nie Kontakt gefunden hätte. Mütter mit Neugeborenen, Kinder und alte Menschen. „einfache“ Lebensberatungen und „schwierige“ Lebensberatungen, d.h. z.B. eine ältere Dame mit so viel krassen Erlebnissen, mit so vielen Themen, dass ich kaum weiss, wo ich bei ihr anfangen soll.

So viele positive Echos erhalte ich in den letzten Tagen, dass es einfach nur super schön ist. Dieser neue Weg des Shingon Reiki ist für mich wie ein neuer Lebensweg. Alle Zweifel, alle Ängste der letzten Monate in Bezug auf meine Reikipraxis haben sich aufgelöst. Und dazu dieses super tolle Gefühl beim Praktizieren! Heute hat sich einen neue Klientin angemeldet, die 70 km weit entfernt wohnt – zudem ist der Termin bei mir um 8 Uhr morgens, weil ich sonst keinen baldigen Termin mehr frei habe! Das finde ich schon für meine Verhältnisse einfach beeindruckend! Ich habe keine Ahnung, ob das in Zukunft so bleibt, dass sich ständig neue Klienten bei mir melden – eigentlich hatte ich bis Ende letzten Jahres noch nie Probleme von „zu wenig Klienten“ – das war erst seit Jahresbeginn so.

Ich danke dir dafür, dass du den Mut hattest Shingon Reiki in die Welt hinauszutragen, denn es ist einfach etwas ganz genial tolles. Etwas, das den Menschen wirklich mehr Licht und Liebe in ihrem Leben bringt. Und ich bin froh und dankbar, dass du mich mitgenommen hast auf diesen Shingon Reiki Weg!

Und ich hoffe und wünsche mir von Herzen, dass auch alle anderen Shingon Reiki Praktizierende und Schüler so viele beeindrucke Erlebnisse mit dieser Methode haben, wie ich es gerade erleben darf!
Danke dir und den Lichtwesen!
Von Herzen

Sonja Kuckart
LightFlow Reiki Institut Eupen

Stefan


Hallo Mark!

Tolles Feedback von Benjamin! Ich habe am WE ja mein erstes Shingon Reiki 1. Grad Seminar gegeben und kann Benjamins Erfahrungen einmal als Seminargebender aber gerade auch mit der Reaktion von Schülern nur bestätigen. Alles wirkt leichter, klarer, motivierender. Sich auf eine buddhistische Tradition beziehen zu können, ohne dabei „religiös“ zu sein, ist für alle Beteiligten von Echtheit durchzogen, nachvollziehbar … gerade zwei „alte“ Rainbows, die nicht meine Schüler waren, aber zum Shingon Reiki zu mir gekommen sind, sagten, dass sie diesen Unterschied beim Geben und Bekommen von Reiki deutlich spüren.

Liebe Grüße,

Stefan

Benjamin


Hallo Mark!

Ich schreibe dir mein Feedback zu Shingon Reiki nun erst einige Wochen später, weil ich zuerst selbst viel Erfahrung an mir selber und mit Klienten sammeln wollte und die Seminare selber geben wollte, bevor ich etwas dazu schreibe.

Zunächst zum Unterrichten:
Die Shingon Reiki 1. und 2. Grad Seminare sind zum selbst unterrichten einerseits anspruchsvoll, andererseits sehr umgänglich. Der Anspruch kommt vom Background. Der kommt nun mal zum großen Teil aus deinen wissenschaftlichen Forschungen in den Bereichen Esoterischer Buddhismus, Reiki und Psychologie. Das merkt man und das finde ich persönlich fantastisch. Die Seminare haben eine sehr klare Struktur. Das hält sie sehr übersichtlich. Auch die Manuale geben dem Schüler eine sehr klare Struktur an die Hand. Der Schüler kann dadurch schnell erkennen, um was es geht. Die Inhalte des Shingon Reiki sind leicht annehmbar, weil Shingon Reiki auf echten Forschungen basiert und nicht auf Quellen zurückgeht, die nicht nachvollziehbar sind.

Die Schüler merken sofort, dass es echt ist und dass man dabei enorm in die Tiefe gehen kann, denn es gibt echte Wurzeln dafür, die tausende von Jahren alt sind. In die Tiefe kann auch ich als Lehrer gehen, weil die Inhalte des Shingon Reiki das mit sich bringen. Bei meinem früheren Reiki-Stil musste ich immer sagen: „Ich hab keine Ahnung, ob es Lemuria wirklich gegeben hat oder nicht, jedenfalls funktionieren einige Techniken.“ Bei Shingon Reiki sage ich: „Da stecken die neuesten akademischen Forschungsergebnisse aus den Bereichen Shingon Buddhismus und Reiki drin.“ Und so ist es schließlich auch. Und das fühlt sich gut an.

Das Feedback von meinen Schülern ist sehr positiv. Viele sagen, dass sie die klare Struktur schätzen und im Vergleich zu anderen Reiki-Stilen, die sie gelernt haben, die Einweihungen und die Anwendungen des Shingon Reiki mehr Power haben und in ihrer Wirkung sehr mächtig sind. Gerade die Arbeit mit den Siddham hätte es besonders in sich. Dort merken sie einfach, dass da etwas sehr Reales mit einer sehr langen Tradition dahinter steht und entsprechend sind die Wirkungen. Meine 3 Shingon Reiki Seminare, die ich bisher gegeben habe, waren ausgebucht. Das ist ein Phänomen, das ich beeindruckend finde. Früher war das nicht so. Es wirkt als ob die Spirits wollen, dass Shingon Reiki erfolgreich wird.

Beim Geben der Einweihungen merke ich selbst, wie einfach mehr da ist. Ich habe einen besseren Bezug zu den Reiki-Spirits als bisher. Es fühlt sich freier und echter an, die Einweihungen zu geben.

Was ich auch gemerkt habe, dass ich persönlich einen sehr starken Bezug zu den Inhalten aus dem Esoterischen Buddhismus habe. Das geht auch einigen meiner Schüler so. Mein Herz sagt einfach laut „Ja!“ dazu.

Nun zu den Anwendungen:
Insgesamt erlebe ich die Wirkungen der Anwendungen als sehr echt, durchdringend, aber dennoch sanft. Die Techniken sind sehr durchdacht, ausgefeilt und in den Manualen übersichtlich dargestellt.

Ich habe unter den Shingon Reiki Anwendungen ein paar Lieblingsanwendungen gefunden. Aus dem 1. Grad ist das die Gumonji Hô und im 2. Grad sind das die Gehirn-Anwendungen für Teilpersönlichkeiten. Ich habe in 3 Wochen regelmäßiger Hirnanwendungen sehr große Entwicklungssprünge in meiner Persönlichkeit gemacht und konnte damit Themen bearbeiten und auflösen, an die ich jahrelang nicht wirklich dran gekommen war.

Die Meditationen und Anwendungen aus den Seminaren Shingon Reiki Tempel Feng Shui, Reiki und PSI und Shingon Reiki Lichtkörper-Meditationen sprechen meine Seele irgendwie sehr tief an und ich spüre, wie sie mich einfach viel näher zu mir bringen. Auch hier erlebe ich eine besondere „Echtheit“ der Energiearbeit.

Mit Klienten habe ich in letzter Zeit relativ viel Erfahrung sammeln können mit den Gehirnanwendungen. Alle merken sofort eine besondere Freiheit in sich. Ihr Gemüt kommt sehr schnell in eine aufrichtigere Haltung. Mit den Inhalten aus dem 2. Grad fällt es nun sehr leicht eine ganze Sitzungsstruktur ursachenorientiert und effektiv aufzubauen. Man ist mit Empathie und Gehirn gefordert und kommt in relativ schneller Zeit zu den Kernthemen der Klienten, die man dann bearbeiten kann. Einfach genial!

Die organisatorische Struktur:
Wenn ich ein Manual brauche, bekomme ich das personalisiert direkt aus dem Büro vom Reiki-Do Institut Rhein-Neckar und das sehr schnell und zu einem sehr fairen Preis. Ich rufe heute an und bekomme es 2/3 Tage später per Post. Das ist eine super Sache, falls ich mal spontan ein Seminar geben möchte.

Besonders schätze ich auch die Haltung von dir, Mark, als Begründer von Shingon Reiki. Ich bemerke, dass du nicht auf einem hohen Ross sitzt und dir was darauf einbildest. Du bist ein Teamplayer und das finde ich wunderbar. Ich finde es super, wie du deine Ausbildungsschüler darin unterstützt, sich ein Geschäft mit Shingon Reiki aufzubauen. Es ist ein Miteinander, statt „Ich bin der Gründer und ihr seit die Schäfchen“. Genau so sollte das sein. Ich habe aber auch schon anderes erlebt.

Ich bin auch sehr dankbar für die Möglichkeit, mich in Shingon Reiki mit meinen Erfahrungen und Ideen einzubringen. Das Phänomen ist ja bekannt, dass viele Gehirne auf mehr Ideen kommen, als eines allein. Und auch hier sehe ich, dass du ein Teamplayer bist.

Fazit:
Ich bin sehr froh, dass es Shingon Reiki gibt und ich bin dir, Mark, sehr dankbar dafür, dass du deine Schätze mit uns allen voller Bescheidenheit teilst. Die Inhalte von den neuen Shingon Reiki Seminaren, die ich im letzten halben Jahr besuchen durfte, sind für mich und meine Arbeit viel nützlicher, als die ganzen Ausbildungen, die ich mit meinem früheren Reiki-Stil genossen habe. Und damit übertreibe ich nicht.

Ich bekomme bei Shingon Reiki die Synergie aus Wissenschaft und Spiritualität zu spüren, kann damit sehr effizient arbeiten und das tollste ist, dass es nicht irgendein gechannelter Hokuspokus ist, sondern Inhalte aus spirituellen Traditionen, die ein paar tausend Jahre alt sind und entsprechend viel Background mit sich bringen. Das sind für mich die wahren Worte mit Reiki ;).

Mark, vielen Dank dafür!

Liebe Grüße,

Benjamin Maier

Stefan


Hallo lieber Mark

Vorab erst einmal danke für das bereits zweite tolle Shingon Reiki 1 Seminarwochenende*:) glücklich.

Dein neuer Reiki Stil kommt so authentisch rüber ganz im Sinne Mikao Usui’s dem du lieber Mark damit große Ehre machst.Ich bin mir sicher wenn Mikao Usui noch leben und dabei gewesen wäre hätte ihm die Art und Weise und die Inhalte wie du sie lehrst sehr gefallen. – Im Geiste war Usui Sensei aber sicherlich anwesend und durch so engagierte Lehrer wie dich lebt sein Geist und sein geistiges Erbe auf einem hohen Niveau weiter. Dafür kann man dir nicht genug danken.*:) glücklich

Herzlichst Stefan aus Heidelberg

Martin

Lieber Mark,

Ich bin von Anfang an bei der neuen Ausbildung Shingon-Reiki dabei gewesen, hab bis jetzt jedoch noch nie ein Feedback gegeben. Daher möchte ich erstmal ganz allgemein sagen, wie toll ich es finde, was Du auf die Beine gestellt hast. Allein mit dem 1. und 2. Grad Shingon-Reiki habe ich mehr Möglichkeiten als ich in meinem alten Stil nach 5 verschiedenen Aufbau-Seminaren hatte. Auch die anderen Seminare, die ich bis jetzt besucht habe, haben mir sehr gut gefallen. Um so erfreulicher fand ich es, dass ich als Shingon-Reiki Meister nicht nur den 1. und 2. Grad Singon-Reiki im vollen Umfang unterrichten kann, sondern auch noch 4 weitere Shingon Reiki Seminare unterrichten können werde! Nun zum eigentlichen Seminar „Einweihungstraining“: Du hast es geschaft, Dir ein Unterrichtskonzept zu überlegen, bei dem wir Schüler innerhalb von 6 Stunden die traditionellen Usui-Einweihungen verinnerlicht haben. Ich hab’s am Wochenende gleich nochmal ausprobiert und das Ritual sitzt erstaunlich gut in meinem Geist verankert. Auch die Shingon-Einweihungen sitzen besser, als ich dachte. Die restliche Zeit des Seminars hast du uns näher gebracht, was es heißt „Meister zu sein“. Du hast uns in Diskussionen und praktischen Beispielen gezeigt, wie wir unseren Weg „meisterlich gehen können“, wie wir unsere Resilienz (siehe 2. Grad Shingon Reiki) steigern können und damit immer erfolgreicher werden können. Eigentlich hatte ich immer etwas bedenken, wie ich es wohl schaffen könnte (ob ich es überhaupt schaffen könnte) Schüler zu finden, zu unterrichten, das mit meinem restlichen Leben in Einklang zu bringen usw… Nach dem Seminar bin ich jedoch zuversichtlich, dass mir das gelingen wird und freue mich darauf, die Fackel, die Usui entzündet hat, an den nächsten weiter zu geben.

Vielen Dank dafür!

Martin 🙂